Einfach machen !

Machen, Ausprobieren, Verändern: So lassen sich viele unserer Projekte charakterisieren. Ständig begegnen uns Fragen musikalischer und/oder instrumentaltechnischer Art, die uns experimentieren lassen.

Was wir tun

Beim Experimentieren greifen wir auch auf Gegenstände zurück, die unsere Aufmerksamkeit erregen. Wir binden sie in unser eigenes Üben und Unterrichten ein. Dabei gehen wir dabei keineswegs systematisch vor. Manchmal braucht es viele Stunden Arbeit oder gar Monate, bis wir einen neuen Weg gefunden haben. Oft handelt es sich um eine kleine Hilfestellung oder "Ablenkung", die durch einen anderen Gegenstand hervorgerufen werden kann, oder auch um den Einsatz von Materialien, die uns beim Üben gleichzeitig helfen, zu entspannen.

Genauso intensiv, wie wir mit "Helfern" arbeiten, beschäftigen wir uns auch ganz ohne solche Hilfsmittel, ständig auf Suche danach, wann und wo sie sinnvoll oder einfach überflüssig sind. 

Da viele unserer Themen tatsächlich auch mit dem wenig attraktiven Begriff "gesund" zu bezeichnen sind, denken viele, dass das alles langweilig sein muss. Hier greift das Vorurteil, dass "gesund sein" immer bedeutet, verzichten zu müssen und damit keinen Spaß hat. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass man tatsächlich nur auf eine einzige Sache ernsthaft verzichten muss: auf das  "Einfach-So-Weiter-Machen", auf das "Wie-Immer".

Teilen

"Helfer" sind nicht immer sinnvoll. Manchmal verhindern sie sogar genau das, wofür sie eigentlich gemacht wurden. Das zu erkennen hat uns geholfen, wirklich nur das weiter zu verfolgen, was bei vielen Menschen Verbesserungen hervorruft.

Ideen, die man einfach mal ausprobieren kann stellen wir hier vor, ebenso wie die dafür notwendigen >>Helfer<< und ggf. auch weiterführende Information. Größere und komplexere Themenzusammenhänge die wir selbst publizieren oder von denen wir Kenntnis erlangen, verlinken wir hier.

Einige der Ideen schaffen es auch in unsere >>Technikstunden und Workshops<<, die wir für Kleinstgruppen online anbieten.